Aus 1 und 2 wird 1!

Am Montag Abend war die Halle West gut gefüllt. Dies lag daran, dass ein wichtiges Treffen stattfand, welches die bezeichnend für die Veränderung in der Abteilung Basketball stehen. Bereits in der Vorstandssitzung am 20. Juli wurde beschlossen, dass der Damenbereich sich verändern muss. Inzwischen war vor allem die erste Mannschaft immer mehr dezimiert und der Gedanke mit sieben aktiven Spielerinnen in eine mögliche Saison zu starten, wollte nicht akzeptiert werden. Da auch die zweite Mannschaft einige Spielerinnen aufgrund beruflicher Veränderungen verloren hat, beschloss man kurzerhand, dass die beiden Teams zusammengelegt werden sollte. Am Montag sollte dann aus Theorie Praxis werden. Da in den Ferien die ganze Zeit schon gemeinsam trainiert wurde, fanden sich die Spielerin der beiden Teams zur Trainingszeit zahlreich in der Halle ein. 

Zunächst erörterten die beiden Trainer Dustin Hethey und Christian Gröger die Beweggründe des Vorstands für diese Entscheidung. Beide werden die Mannschaft auch weiterhin als Duo trainieren. Anschließend waren die Spielerinnen angehalten, ihre Meinungen, Sorgen und Erwartungen zu adressieren. Dabei stellten alle gemeinsam fest, dass das „Kriegsbeil“, welches immer zwischen den beiden Teams existieren sollte, gar nicht da war und alle dieser Entwicklung positiv entgehen sehen. Sicherlich müssen beide Teams einen Schritt aufeinander zugehen, aber da hat niemand mehr bedenken, dass dies funktioniert. Abgerundet wurde das Treffen mit einer lustigen Vorstellungsrunde, sodass nun der Grundstein für eine erfolgreiche Mannschaft gelegt ist. Antreten wird das Team in der kommenden Saison in der Landesliga, wo zuvor die erste Mannschaft bereits gespielt hat. 

Rubrik: