Erstes Heimspielwoche der SEG Basketballer endet mit erstem Sieg

Das erste Heimspielwochenende der Basketballer der SE Gevelsberg ging am gesterigen Samstag mit dem ersten Sieg zu Ende. Die Herren gewannen ihr erstes Spiel in der Kreisliga nach Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 67-57 gegen die Witten Baskets.

Den Auftakt machten die zweiten Damen in der Bezirksliga. Die Damen treten ebenso wie die Erstvertretung in der neu zusammen gestellten Bezirksliga 5 an. Erster Gast in der Halle West waren die zweiten Damen der Südwest Baskets Wuppertal. Nach gutem Auftakt setzten sich die Gäste zunehmend ab und führten zur Halbzeit 26-14. Dennoch konnten die Zuschauer sehr gute Ansätze der neuen Offensive und auch der neuen Defensive der jungen Gevelsbergerinnen sehen. Im letzten Viertel ließen dann etwas die Kräfte nach, so dass die Wuppertalerinnen am Ende etwas zu deutlich 50-26 gewannen.

Am Samstag Mittag war es dann die U18, die den Spieltag fortsetzte. Das Team um das neue Trainergespann Jendrick Michelsen und Adrian Dohmen hatte Besuch von Boele Kabel. Auch hier konnten sich die Gäste früh absetzen - vor allem auch, weil das Wurfglück an diesem Samstag nicht auf Seiten der Gevelsberger war. Zu selten fanden gute Würfe den Weg in den Korb. In der eigenen Defensive wurden zu viele Offensivrebounds zugelassen, um das Spiel am Ende knapper gestalten zu können. Aber auch beim Nachwuchs waren vor allem zum Ende des Spiels gute Ansätze erkennbar, die für die weitere Saison hoffen lassen.

Den Abschluss am Samstag machte dann die Herrenmannschaft der Sportfreunde. Nach dem äußerst unglücklichen Abstieg aus der Bezirksliga ist das Saisonziel der direkte Wiederaufstieg. Das dies auch in der Kreisliga kein Selbstläufer wird, das Team aber alle Möglichkeiten dazu hat, zeigte sich in diesem ersten Spiel. Im ersten Viertel wurde der Gast aus Witten dominiert. Erzwungene Ballverluste führten zu einfachen Fast-Break Punkten und einer frühen 17-7 Führung. Doch im zweiten Viertel lief plötzlich nichts mehr bei den Sportfreunden. Der Ball wollte nicht in den Korb und die Gäste konnten fast nach belieben punkten. So stand es nach 20 Minuten 27-38 aus Gevelsberger Sicht. In der zweiten Halbzeit riss sich das Team, das an diesem Tag von Uwe Eickhoff gecoacht wurde, aber zusammen. Endlich fanden die Spieler Wege, um die Zonenverteidigung der Gäste in Bedrängnis zu bringen. Und nach und nach fielen auch mal Würfe von außen. Durch eine dann bis zum Schluss konzentrierte Leistung wurde aus dem 11 Punkte Rückstand schließlich ein, auch in dieser Höhe verdienter, 67-57 Sieg.

Weiter geht es am Mittwoch für die ersten Damen in Wuppertal bei den Südwest Baskets 2 und dann zum zweiten Heimspieltag am 06.10. in der Halle West. Dann freuen wir uns auch wieder allen Zuschauern und Spielern Speisen und Getränke anbieten zu können.

Rubrik: