Knapper Auswärtssieg unserer 1. Damen beim Barmer TV

[Barmer TV 2 – SE Gevelsberg 49:51 (26:28)] Am sonnigen Sonntagmittag ging es für unsere 1. Damen zum schweren Auswärtsspiel nach Barmen. Dort wollte die Mannschaft um Trainer Yannick Schreyer das erste Auswärtsspiel der Saison siegreich gestalten, um mit zwei Siegen perfekt in die Saison zu starten. Zu Beginn des Spiels zeichnete sich ein hartes Spiel für die Gevelsbergerinnen ab. Aufgrund einer Ganzfeld-Presse der Gastgeber, wurden schnelle Turnover produziert, sodass nur phasenweise gute und einfache Aktionen am Korb realisiert werden konnten. Das Spiel ging hin und her. Dieser Trend ging im weiteren Verlauf weiter, sodass zur Halbzeit eine knappe 28:26 Führung für die Gäste auf der Anzeigetafel stand.
Ein ähnliches Bild zeigte sich zu Beginn des dritten Viertels, wobei zum Ende des Viertels der Ball besser durch die eigenen Reihen gespielt wurde, die mit guten und erfolgreichen Korbaktionen abgeschlossen wurden. Jedoch konnten sich die Gevelsbergerinnen nie richtig absetzen, sodass das Spiel mit einer knappen 41:38 Führung in das letzte Viertel ging.
Das Spiel ging auch im letzten Viertel munter hin und her. Ein echter Krimi entstand! Erfolgreiche Aktionen wurden, aufgrund der Ganzfeld-Presse und der Nervosität der Gäste, mit Ballverlusten kombiniert. Die Gäste konnten allerdings den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Der perfekte Saisonstart mit 2 Siegen in 2 Spielen war für den Landesliga-Aufsteiger somit perfekt.
Leider gab es auch schlechte Nachrichten. Katharina Schwan verletzte sich nach starkem Beginn früh im ersten Viertel an der Schulter und konnte nicht mehr weiterspielen. Auch Isabel Scheel verletzte sich im ersten Viertel leicht an der Wade und war somit in Ihrer Beweglichkeit stark beeinträchtigt und wurde dementsprechend limitiert eingesetzt und geschont. Der Verein wünscht beiden Spielerinnen gute Besserung!

Es spielten:
#4 Schwan 4, #5 Böhmer, #6 Kollek, #7 Spitz 10, #8 Buchwald 2, #9 Feder 7/3-4, #11 Behm 6/2-2, #12 Unverfert 8/4-4 #13 Scheel 5/1/0-2, #14 Kozyra 9/3-6

Rubrik: