Zweite Damen unterliegen in Wuppertal 24:75 (10:24)

Zur ungewohnten Spielzeit am späten Mittwochabend mussten die Sportfreundinnen in Wuppertal bei den Südwest Baskets antreten. Die Vorzeichen waren mit 3 kranken und 3 verletzten Spielerinnen sowie weiteren urlaubs- und unibedingten Absagen nicht gut. Doch zeigten die 6 Spielerinnen über weite Strecken eine sehr gute Leistung. Die Einstellung stimmte über die kompletten 40 Minuten. In der ersten Halbzeit konnte das Spiel sogar lange recht ausgeglichen gestaltet werden. Das führte dazu, dass der gegnerische Trainer die komplette zweite Halbzeit eine Ganzfeldpresse spielen ließ.

Werdener TB : SE Gevelsberg 1 [58:43 (11:12; 8:9; 15:8; 24:14)]

Das Sonntagsspiel gegen die Gastgeber aus Essen stand unter keinem guten Stern. Die erste Halbzeit sah noch ganz gut und ausgeglichen aus, allerdings zeichnete sich hier bereits das Talent der Gastgeber ab, den Ball sehr gut laufen zu lassen und letztendlich zu einem freien Wurf zu kommen. Die Gäste aus Gevelsberg konnten zwar mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause gehen, aber es hatten bereits vier 3er der Essener den Weg in den Korb gefunden. Auch die Umstellung in der Verteidigung brachte hier keine Besserung. Im Gegenteil, nun fanden die Essener auch den Weg zum Korb.

Sieg im neuen Jahr für unsere U18 (76:74)

Am Sonntag spielte die U18 der SEG gegen die Kangaroos aus Iserlohn. Das Spiel sollte sich über die komplette Länge sehr knapp gestalten und bis zum Ende offen bleiben. Die erste Halbzeit konnte die U18 aus Gevelsberg sehr knapp für sich entscheiden. Das dritte Viertel begann sehr mühselig und man geriet in die Bedrängnis den Sieg jetzt schon aus der Hand zugeben. Die Führung konnte jedoch bis Mitte des vierten Viertels gehalten werden, in dem sie dann kurz abgeben wurde. Somit wurde der offene Schlagabtausch dann auch eröffnet.

Seiten

seg-basketball.de RSS abonnieren