Gutes dritte Viertel entscheidet Heimspiel gegen VFK2

SEG - SG VfK Boele-Kabel 2 (71:54)

Für die erste Herren stand am vergangenen Sonntag das Rückspiel gegen VFK2 aus Hagen an.
Im Hinspiel unterlag man der Mannschaft aus Boele noch knapp und diese Niederlage wollte man wieder wett machen.

Diese Tatsache spiegelte sich hervorragend in den ersten 16 Minuten des Spiels wider. Zu diesem Zeitpunkt stand es 11:8 für die Heimmannschaft.
Die Mann-Mann-Verteidigung der Herren stand von Beginn an aggressiv und nah am Gegenspieler, was dazu führte, dass dem Gegner nur schwere Würfe gelangen.
Die Offensive stockte nicht so sehr wie es der Zwischenstand vermuten lässt. Die Zonenverteidigung der Gäste stand geballt unter dem Korb. Aber mit guter Ballbewegung konnten offene Würfe in der Mitteldistanz kreiert werden, die aber ein ums andere Mal nicht den Weg in den Korb fanden.
Highlight mit der Halbzeitsirene war der Wurf von Michelsen. Mit einem Dreier von der Mittellinie brachte er die SEG mit 22:18 zur Halbzeit in Front.
Mit Beginn des dritten Viertels schaltete die Herren mehr als einen Gang hoch. Es wurden die Fastbreaks forciert und die Schüsse getroffen.
Allein Jonas Käufer steuerte in diesem Viertel 14 Punkte bei. Den Herren gelangen in diesem Viertel 31 Punkte und damit neun Punkte mehr als in der gesamten ersten Halbzeit.
Mit einer deutlichen 17 Punkte Führung ging es in das letzte Viertel. Ein wichtiger Vorsprung der es der Mannschaft erlaubte ruhiger zu spielen und oft durchzuwechseln, was bei nur 7 Spielern auch wichtig war.
Die Verteidigung der Gäste lies auch weiter an Intensität nach, so dass jeder noch einmal ran durfte. So konnten zum Beispiel auch die Center noch einmal erfolgreich das Dreier werfen üben.
Am Ende steht ein verdienter 71:54 Heimerfolg für die SEG zu Buche, der mit viel Konzentration und Ruhe erarbeitet wurde.
Am kommenden Samstag steht das nächste Auswärtsspiel der Herren gegen BG Hagen 4 auf dem Programm.

Es spielten:
#4 J.Vettermann 7 Pkt. / 1 3er, #5 J.Michelsen 5 / 1, #7 T.Plüm 19 / 1 / 5v8 FW, #9 S.Candan 2, #11 J.Käufer 28 / 3 / 4v6, #13 D.Hethey 0v4, #15 A.Bieker 10

Rubrik: