Spannendes Derby mit positivem Ende für die Gevelsbergerinnen!!!

[1. Damen: TG Voerde vs. SE Gevelsberg 40:51 (9:17; 12:8; 10:14; 9:12)] Am vergangenen Samstag war die 1. Gevelsberger Damenmannschaft zu Gast beim Derby mit der TG Voerde.
Zu Beginn des Spiels agierten beide Mannschaften konzentriert und engagiert und ließen am eigenen Brett nicht viel zu. So stand es nach 5 Minuten 6:4 für die Gäste. Die Gevelsbergerinnen konnten dann durch gute Aktionen zum Korb und vielen Pfiffen zu Gunsten der Gevelsbergerinnen und den daraus resultierenden Freiwürfen den Vorsprung auf 17:9 zum Ende des 1. Viertels ausbauen.
Den Start des 2. Viertels verpassten die Gevelsbergerinnen, nicht zuletzt aufgrund der Verletzung von Katrin Kollek geschuldet, sodass die Gastgeberinnen nach 16 Minuten den Ausgleich zum zwischenzeitlichen 19:19 erzielen konnten. Zum Glück konnte Katrin Kollek in der zweiten Halbzeit nach etwas Pause wieder ins Spiel einsteigen. Nun war es ein Kopf an Kopf rennen, welches die Gäste aus Gevelsberg zur Halbzeit mit 25:21 für sich entscheiden konnten und mit einem 4-Punkte Vorsprung in die Halbzeitpause gingen.
Nun hieß es das in der Regel durchwachsende 3. Gevelsberger Viertel solide zu gestalten um mit einem Vorsprung ins letzte Viertel gehen zu können. Dies gelang den Gästen durch erneut gute Aktionen zum Korb. Diese fanden nicht immer Ihr Ziel, wurden aber mit einer Vielzahl an Freiwürfen belohnt. Dank der starken Freiwurfquote von 68% konnten so im gesamten Spiel alleine 23 Punkte an der Linie eingefahren werden. So konnte der Vorsprung zum Ende des 3. Viertels mit 39:31 zu Gunsten der Gäste auf zwischenzeitliche 8 Zähler ausgebaut werden.
Jetzt ging es ins 4.  und entscheidende Viertel. Der Ansatz einer weiterhin stabilen Verteidigung und kontrolliertem Offensivspiel konnte nicht gehalten werden und so ließ man die Gastgeberinnen 4 Minuten vor Ende auf 40:40 Einstand herankommen. In einer Auszeit sammelten sich die Gevelsbergerinnen und puschten sich gegenseitig um den Derbysieg mit nach Gevelsberg zu nehmen. Und von da an zeigten die Gäste ein starkes Team Play, wo sich jeder für jeden eingesetzt hat. Dies spiegelte sich in der gute Defense, in der man die Gastgeberinnen zu einigen Fehlern zwang und diese in der Offense durch strukturiertes Set-Play erfolgreich in Punkte umwandeln konnte. So gelang den Gevelsbergerinnen ein 11:0 Lauf zum Endstand von 51:40 und dem damit eingefahrenen Derby-Sieg!!!

Insgesamt war es ein sehr intensives und enges Spiel. Die Gäste haben den Großteil des Spiels dominiert. Jedoch konnten die Gastgeberinnen aus Voerde immer wieder Nadelstiche setzten, die den Gästen zugesetzt haben und das Spiel bis kurz vor dem Ende spannend gemacht haben. Aber letztendlich ist der lang ersehnte Derby-Sieg hoch verdient.

Es spielten:
#5 J. Böhmer, #6 K. Kollek 5/3-4, #7 A. Spitz 3/3-4, #8 A. Buchwald 2, #9 S. Feder 4/4-10,
#10 S. Heintze 8/6-6, #12 L. Unverfert 14/4-5, #13 I. Scheel 7/3-5, #14 S. Kozyra 8

Rubrik: