1. Herren - SE Gevelsberg – SV Haspe 3 64-81 (15-22; 31-44; 44-60)

Veröffentlicht am 29. September 2016 um 12:37

Heimauftakt leider nicht geglückt

Zum ersten Heimspiel der Saison 2016/2107 war in der Halle West die dritte Mannschaft aus Haspe zu Gast. Etwas überraschend tauchten auf Seiten der Gäste doch viele bekannte Gesichter aus der Landesligamannschaft der Vorsaison auf.

Die Sportfreunde mussten auf ihren etatmäßigen Aufbauspieler Jonas Käufer verzichten, dessen Aufgaben vom Yannick Schreyer und Jendrick Michelsen übernommen wurden. Vom Sprungball weg entwickelte sich ein interessantes Spiel. Die Manndeckung der Gevelsberger traf auf eine gut eingespielte Zonenverteidigung der Hasper. Während bei den Gästen zu Beginn ziemlich alles gelang, war der Korb für die Gevelsberger wie zugemauert. Der Ball wurde gut bewegt, immer wieder wurden offene Würfe oder Aktionen am Brett gefunden doch zu oft landete der Ball nicht im Korb. Mit guter Verteidigungsarbeit konnte aber verhindert werden, dass der Gegner zu weit davon ziehen könnte. Dennoch hieß es nach 10 Minuten 15-22 aus Sicht der Gastgeber.

Im zweiten Viertel verlief das Spiel weiter knapp. Die Hagener konnten ihren Vorsprung halten, obwohl die Sportfreunde gut verteidigten. Doch das Glück in der Offensive wollte sich einfach nicht einstellen. (24-30, 16.Minute). Den ersten größeren Rückstand gab es, als der Hasper Kapitän Michael Wasilewski in anderthalb Minuten 7 Punkte in Folge erzielte und den Vorsprung auf 37-24 aufbaute. Nach einem Dreier von Yannick Schreyer waren die Sportfreunde zwar wieder auf 10 Punkte heran, doch ein Dreier der Gäste mit der Halbzeitsirene bedeute wieder 13 Punkte Rückstand zur Halbzeit.

Dennoch war das Spiel noch nicht verloren, da die Verteidigung der Hasper immer wieder gute Möglichkeiten bot, die zu selten genutzt werden konnten. Der Start ins dritte Viertel verlief dann aber gerade in der Defensive der Gevelsberger nicht rund. Drei schnelle 3-Punkt Würfe in Folge vergrößerten den Rückstand auf 20 Punkte (33-53, 23.Minute) und sorgten so für eine erste Vorentscheidung im Spiel. Doch die Sportfreunde gaben sich noch nicht geschlagen und kämpften sich nach 6 Punkten von Alex Bieker und einem weiteren Dreier von Yannick Schreyer auf 44-55 zurück (26.Minute). Das Spiel war also wieder offen. Doch leider bekam Alex Bieker in der nächsten Verteidigung einen Ellbogen ab und konnte nicht mehr weiter spielen (Gute Besserung!). Die Hasper konnten das zu ihrem Vorteil nutzen und bis Viertelende noch einen 5-0 Lauf hinlegen.

Auch im Schlussviertel blieb der Rückstand der Sportfreunde knapp zweistellig. Die im dritten Viertel noch erfolgreichen Würfe gingen nun wieder häufiger neben als in den Korb, so dass ein erneuter Lauf und eine Verkürzung des Rückstands nicht zu Stande kamen. So konnten die Gäste am Ende einen relativ ungefährdeten Sieg einfahren. Dabei waren den Gevelsbergern keine großen Fehler vorzuwerfen – es fehlten im Abschluss an diesem Tag einfach das nötige Glück.

Es spielten:                                                                                                                                    

Schreyer 17/4/1-1, Hillaert 14/4-8, Bieker 12, Bender 9/1-5, Plüm 8/2-2, Dohmen 2/0-1, Scholten 2, Gröger, Michelsen

Freiwürfe: 8-17 (47,1%)


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.